26.11.2008: Pressekonferenz: Berliner Betriebe setzen Zeichen zum Internationalen Tag NEIN zu Gewalt

Zahlreiche Berliner Betriebe haben sich in der Vergangenheit bereits durch ihr vorbildliches Engagement für die Kampagnen „Für ein Zuhause ohne Gewalt“ und „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ gegen Häusliche Gewalt ausgezeichnet.

Auch dieses Jahr setzen sich Berliner Betriebe für ein Zuhause ohne Gewalt ein und verteilen am Internationalen Tag NEIN zu Gewalt an Frauen ihre eigens für die Kampagne produzierten Werbeträger an ihre Kundinnen und Kunden. Die Unternehmen haben dabei Werbeträger ausgesucht, die am besten zu ihrer Arbeit passen, vom Maßband bis hin zur Brötchentüte.

Am 26. November 2008 werden die Betriebe gemeinsam mit dem Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf ihre kreativen Werbeträger auf einer Pressekonferenz vorstellen. Durch ihre Aktionen und Partnerschaft sensibilisieren sie Bürgerinnen und Bürger für das Problem der Häuslichen Gewalt. Als gesellschaftlicher Akteur leisten sie einen großen Beitrag zur Aufklärung.

Die Initiatorinnen der Kampagne, die Landesarbeitsgemeinschaft der bezirklichen Frauen und Gleichstellungsbeauftragten, die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, die Hotline der Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen und TERRE DES FEMMES e.V. laden Sie hiermit herzlich zur Pressekonferenz ein.

Die Veranstaltung findet am 26.11.2008 in der Neuen Mälzerei,
Friedenstr. 91, 10249 Berlin-Friedrichshain statt.
Beginn ist 9.00 Uhr.

Der Pressekonferenz folgt die Fachtagung „Das Private ist betrieblich“, denn Häusliche Gewalt hat für jedes Unternehmen auch betriebswirtschaftliche Bedeutung: zum Beispiel durch damit verbundene psychische Belastungen und Arbeitsausfälle der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorrangiges Thema der Veranstaltung wird die Workplace Policy sein - eine Selbstverpflichtung von Unternehmen gegen Häusliche Gewalt. Hiermit können Unternehmen sowohl Betroffenen Unterstützung anbieten als auch die Folgekosten von Häuslicher Gewalt in ihren Betrieben minimieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.big-hotline.de

Pressekontakt: Serap Altinisik
TERRE DES FEMMES e.V.
Referat „Häusliche Gewalt“
Tel: 030/40504699-1, Fax: -9
e-Mail: gewaltschutz@frauenrechte.de

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

logo-transparenzinitiative

Stromwechsel hilft - gegen Frauenhandel

Verleihen und Gutes tun!