30.07.2008: Solidarität mit Aylin: Urteil im Prozess gegen Ex-Ehemann für 31. Juli erwartet

Pressemitteilung

Tübingen, 30. Juli 2008

Aylin K. wurde im November 2007 von ihrem Ex-Ehemann mit 26 Messerstichen verstümmelt. Er wollte sie töten, aber sie hat überlebt. Voraussichtlich wird am 31. Juli das Urteil gesprochen.

Während des gesamten Prozesses haben TERRE DES FEMMES-Aktivistinnen ein Zeichen gesetzt, dass Gewalt gegen Frauen in unserer Gesellschaft nicht toleriert wird. “Mit der Solidaritätskampagne für Aylin wollen wir auf die vielen Frauen aufmerksam machen, denen im Namen der Ehre Gewalt angetan wird. Wir fordern die politisch Verantwortlichen auf, endlich Rahmenbedingungen zu schaffen, die Frauen besser schützen,³ erklärt Bundesgeschäftsführerin Christa Stolle im Vorfeld des Prozesses.

Das im Fall von Aylin K. ausgesprochene Näherungsverbot im Rahmen des Gewaltschutzgesetzes war unzureichend. Obwohl die Behörden über die Morddrohungen informiert waren, haben sie es versäumt, Aylin wirksam zu schützen. TERRE DES FEMMES fordert deshalb, dass die Polizei die ihr zur Verfügung stehenden Maßnahmen bei Fällen von Stalking konsequent anwendet, bevor es zu einem gewalttätigen Übergriff kommt. Die Organisation hält außerdem eine bessere Vernetzung und härteres Durchgreifen der zuständigen Behörden bei Fällen häuslicher und ehrbezogener Gewalt für dringend notwendig.

Weil Aylin sich gegen seine Gewalttätigkeit zur Wehr setzte und sich von ihm trennte, sah sich Mehmet K. in seiner Ehre verletzt und beschloss daraufhin seine Ex-Frau zu töten. Seine Tat erfüllt die Mordmerkmale der Grausamkeit und Heimtücke. Aus diesem Grund fordert TERRE DES FEMMES eine lebenslängliche Freiheitsstrafe bei Anerkennung der besonderen Schwere der Schuld. Tradition und Familienehre als Tatmotiv dürfen nicht zur Strafmilderung führen.

Wann? Donnerstag, 31.07.2008 9.30 Uhr
Wo? Landgericht, Saal 118, Gutenbergstr. 17, 76532 Baden-Baden

Barbara Brunnert-Bestian von TERRE DES FEMMES wird bei Gericht anwesend sein und steht vor Ort für Interviews zur Verfügung.

Für weitere Interviewwünsche und Pressefotos von Aylin wenden Sie sich bitte an:
Jasmine Olbort, TERRE DES FEMMES, Tel. 07071/7973-0 (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

TERRE DES FEMMES ist eine gemeinnützige Menschenrechtsorganisation für Frauen und Mädchen, die durch Aktionen, Öffentlichkeitsarbeit, Einzelfallhilfe, Förderung von Projekten und internationale Vernetzung unterdrückte Frauen unterstützt. Schwerpunktthemen sind u.a. Häusliche Gewalt, Zwangsheirat und Ehrverbrechen, weibliche Genitalverstümmelung und Zwangsprostitution sowie die Rechte von Textilarbeiterinnen. Der Verein wurde 1981 gegründet, die Geschäftsstelle befindet sich in Tübingen.

Bundesgeschäftsstelle
TERRE DES FEMMES e.V.
Postfach 25 65
72015 Tübingen
Tel. 07071/7973-0
Fax 07071/7973-22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

logo-transparenzinitiative

Stromwechsel hilft - gegen Frauenhandel

Verleihen und Gutes tun!