Spendenkonto

EthikBank
Kto-Nr. 311 6000
BLZ 830 944 95
IBAN DE88 8309 4495 0003 1160 00
BIC GENODEF1ETK

Jugendportal zwangsheirat.de

Jugendportal zum Thema Zwangsheirat

Fachkräfteportal zu Zwangsheirat

Fachkräfteportal zum Thema Zwangsheirat

Aktuelle Nachrichten aus unserer Arbeit

Aktiv gegen weibliche Genitalverstümmelung

Weibliche Genitalverstümmelung wird auf der ganzen Welt praktiziert. In jeder größeren Stadt leben wahrscheinlich Gefährdete und Betroffene und in einigen Regionen werden unversehrte Frauen gedemütigt, verachtet und ausgegrenzt. TERRE DES FEMMES nutzt den 'Internationalen Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung' am 6....

Erfolgreiche Premiere des Theaterprojektes „Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?“ – Prävention zu Ehrverbrechen an Schulen in Baden-Württemberg

Kurz vor den Sommerferien in Baden-Württemberg startete TERRE DES FEMMES das Theaterprojekt „Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?“ am Montagvormittag, den 7. Juli, in der Ernst-Heinkel-Realschule in Remshalden bei Stuttgart. Das Theaterstück wird bis Dezember an insgesamt 20 Schulen in...

Unsere Veranstaltungstour mit Rakieta Poyga durch Deutschland – ein voller Erfolg

Dass Rakieta Poyga eine Frau von entschlossenem Kampfgeist und scheinbar unbezwingbarer Fröhlichkeit ist, die sich bei ihrem langjährigen Engagement gegen weibliche Genitalverstümmelung (engl: Female Genital Mutilation, FGM) nicht von gängigen Tabus hat abschrecken lassen, davon konnten sich alle überzeugen, die...

Veranstaltungen zum Thema Jungfräulichkeit

Im April 2010 lud TERRE DES FEMMES zum Berliner Expertinnenforum "Mythos Jungfräulichkeit versus sexuelle Selbstbestimmung"

Einleitend zur Veranstaltung wurde der usbekische Dokumentarfilm "The burden of virginity" von Umida Akhmedova gezeigt. Der Film handelt von der Problematik des Mythos Jungfräulichkeit für junge usbekische Frauen. Die Tradition, dass Mädchen "jungfräulich" in die Ehe gehen müssen, hat in Usbekistan schon einige Menschen in den Selbstmord getrieben.

Anschließend diskutierten die Expertinnen über das Thema. Sowohl Frau Dr. med. Pliefke als auch Frau Schreiber verwiesen in der Expertinnenrunde drauf, dass die Problematik in Deutschland besonders Mädchen mit Migrationshintergrund betrifft, die Angst vor ihrer Hochzeitsnacht haben. Kann eine Braut kein Blut auf dem Laken präsentieren, gilt sie nicht mehr als "Jungfrau" und die Ehre der Familie ist in Gefahr.
Frau Schreiber kritisierte außerdem, dass in einigen Schulbüchern das Thema nicht behandelt oder teilweise falsch dargestellt wird. Frau Deligöz unterstrich die im Film gemachte Feststellung, dass neben den Männern auch einige Frauen die Herrschaft der Männer und ihre Ideen über "Jungfräulichkeit" unterstützen. Im Anschluss fand eine rege Diskussion mit dem Publikum statt.

von links nach rechts:  Sibylle Schreiber (Referentin von TERRE DES FEMMES), Dr. med. Jutta Pliefke (Gynäkologin und Beraterin bei pro familia, Berlin), Moderation von Anke Wolf-Graaf (Autorin und Journalistin) und Ekin Deligöz (MdB und stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen).Foto © Ute Österle
von links nach rechts: Sibylle Schreiber (Referentin von TERRE DES FEMMES), Dr. med. Jutta Pliefke (Gynäkologin und Beraterin bei pro familia, Berlin), Moderation von Anke Wolf-Graaf (Autorin und Journalistin) und Ekin Deligöz (MdB und stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen).
Foto © Ute Österle


Pressekonferenz "Wiederherstellung" des Jungfernhäutchens 2009

TERRE DES FEMMES hat zusammen mit zwei Beratungseinrichtungen 2009 eine Pressekonferenz gegeben.

Pressekonferenz am 09.02.2009 Foto ©: Monika Michell
Pressekonferenz am 09.02.2009 Foto ©: Monika Michell


Lesen Sie hier die Stellungnahme der beteiligten Organisationen zum Thema Wiederherstellung des Jungfernhäutchens (PDF-Datei). Aus medizinethischer Sicht ergeben sich komplexe Fragen, zu denen dringender Forschungsbedarf besteht. Lesen Sie hier einen Kommentar von Dr. Verina Wild (PDF-Datei).

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

EU-Projekt gegen weibliche Genitalverstümmelung

Homepage des Projekt Change-Agents

Unsere prominenten UnterstützerInnen:

NADINE ANGERER

NADINE ANGERER

Fußballerin

SABINE ASGODOM

SABINE ASGODOM

Bestsellerautorin, Coach

SEYRAN ATES

SEYRAN ATES

Frauenrechtlerin, Autorin und Rechtsanwältin

CONNY CZYMOCH

CONNY CZYMOCH

Moderatorin, Medientrainerin

LISA FITZ

LISA FITZ

Kabarettistin und Sängerin

ULRIKE FOLKERTS

ULRIKE FOLKERTS

Schauspielerin

NINA HOSS

NINA HOSS

Schauspielerin

INGE JENS

INGE JENS

Schriftstellerin

PROF. DR. HELLMUTH KARASEK

PROF. DR. HELLMUTH KARASEK

Journalist, Literaturkritiker

SIBEL KEKILLI

SIBEL KEKILLI

Schauspielerin

RUDOLF KOWALSKI

RUDOLF KOWALSKI

Schauspieler

GUDRUN LANDGREBE

GUDRUN LANDGREBE

Schauspielerin

DIANA LUEGER

DIANA LUEGER

Sängerin der Band Zweitfrau

URSELA MONN

URSELA MONN

Schauspielerin

INGRID NOLL

INGRID NOLL

Schriftstellerin

DORO PESCH

DORO PESCH

Musikerin

PETER PRANGE

PETER PRANGE

Schriftsteller

LUISE F. PUSCH

LUISE F. PUSCH

Sprachwissenschaftlerin

JOCHEN SENF

JOCHEN SENF

Schauspieler und Autor

MONIKA STAAB

MONIKA STAAB

Fußballtrainerin, FIFA-Beraterin

ROGER WILLEMSEN

ROGER WILLEMSEN

Publizist und Fernsehmoderator

«
»

logo-transparenzinitiative

Stromwechsel hilft - gegen Frauenhandel

Verleihen und Gutes tun!