Symbol für die Online-Spende 

Spendenkonto

EthikBank
Kto-Nr. 311 6000
BLZ 830 944 95
IBAN DE88 8309 4495 0003 1160 00
BIC GENODEF1ETK


TERRE DES FEMMES –
Menschenrechte für die Frau e.V.
Brunnenstr. 128
13355 Berlin

Jugendportal zwangsheirat.de

Jugendportal zum Thema Zwangsheirat

Fachkräfteportal zu Zwangsheirat

Fachkräfteportal zum Thema Zwangsheirat

Aktuelle Nachrichten aus unserer Arbeit

Veranstaltung von Bundespräsidenten Joachim Gauck und TERRE DES FEMMES zum Internationalen Frauentag

Bundespräsident Joachim Gauck und TERRE DES FEMMES machen in einem gemeinsamen Symposium in Schloss Bellevue zum Internationalen Frauentag auf Gewalt gegen Mädchen und Frauen in Deutschland aufmerksam.Inhaltliche Schwerpunkte der Veranstaltung sind "Häusliche Gewalt“ und "Gewalt im Namen der Ehre". Zahlen...

Rechtsausschuss debattiert über Straflücken im Sexualstrafrecht

TERRE DES FEMMES macht bereits seit Langem auf gravierende Schutzlücken im Sexualstrafrecht aufmerksam. Daher begrüßen wir sehr, dass sich der Rechtsausschuss am 28. Januar 2015 nun endlich diesem wichtigen Thema annahm und freuen uns, dass die geladenen Sachverständigen überwiegend unsere...

Partnerorganisation AIM schult ehemalige Beschneiderinnen im Kampf gegen Ebola

Unsere Partnerorganisation Amazonian Initiative Movement (AIM) in Sierra Leone ist hauptsächlich aktiv gegen weibliche Genitalverstümmelung, engagiert sich jetzt aber auch stark im Kampf gegen die Ebola-Epidemie. Durch die Aufklärungsarbeit von AIM im Kampf gegen die weibliche Genitalverstümmelung gibt es viele...

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 718

Übergabe von rund 46.000 Unterschriften an das Bundesministerium des Innern für ein „Aufenthaltsrecht für Opfer von Zwangsprostitution, jetzt!“

Im Rahmen der Unterschriftenkampagne „Aufenthaltsrecht für Opfer von Zwangsprostitution, jetzt!“ fordern 45.921 UnterzeichnerInnen gemeinsam mit TERRE DES FEMMES Bundesinnenminister Friedrich auf, eine Verbesserung der aufenthaltsrechtlichen Situation für Opfer von Frauenhandel zu erwirken. Die Unterschriften wurden am 21. Mai 2013 von Irmingard Schewe-Gerigk, Vorstandsvorsitzende von TERRE DES FEMMES, dem Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Ole Schröder des Bundesministeriums des Innern (BMI) überreicht. Im Anschluss daran fand ein Fachgespräch statt, in dem TERRE DES FEMMES seine Forderungen näher ausführen konnte. Ein inhaltlicher Austausch zwischen dem BMI und TERRE DES FEMMES wird fortbestehen.

v.r.n.l.: Dr. Ole Schröder (Parlamentarischer Staatssekretär, BMI), Irmingard Schewe-Gerigk (Vorstandsvorsitzende, TERRE DES FEMMES), Anna Hellmann (Referentin des Referats Frauenhandel, TERRE DES FEMMES), Franziska Greß und Freya Rudek (Unterstützerinnen, TERRE DES FEMMES) Foto: © Uwe Steinertv.r.n.l.: Dr. Ole Schröder (Parlamentarischer Staatssekretär, BMI),
Irmingard Schewe-Gerigk (Vorstandsvorsitzende, TERRE DES FEMMES),
Anna Hellmann (Referentin des Referats Frauenhandel, TERRE DES FEMMES),
Franziska Greß und Freya Rudek (Unterstützerinnen, TERRE DES FEMMES).
Foto: © Uwe Steinert

Wir danken allen UnterstützerInnen!

Hintergrund: Opfer von Frauenhandel, die aus Nicht-EU-Staaten stammen, werden nach deutschem Recht wie illegal eingereiste AusländerInnen behandelt. Nur wenn sich die Betroffenen dazu bereit erklären, vor Gericht gegen ihre TäterInnen auszusagen, erhalten sie eine vage Chance, bis Schließung des Strafverfahrens in Deutschland bleiben zu dürfen. Anschließend erlischt die  Aufenthaltserlaubnis der Opfer. Die oftmals traumatisierten Frauen werden in ihre Herkunftsländer abgeschoben. Eine garantierte Opferentschädigung oder psycho-soziale Betreuung erhalten sie nicht. Die derzeitige Rechtssituation für die betroffenen Frauen ist aus menschenrechtlicher Perspektive absolut untragbar und muss schnellstmöglich verbessert werden!

Forderung: TERRE DES FEMMES fordert, dass Opfern von Frauenhandel aus humanitären Gründen ein unbefristeter Aufenthaltstitel erteilt wird, der unabhängig von ihrer Bereitschaft, vor Gericht auszusagen, gelten muss. Zusätzlich sollen Betroffenen eine geeignete Betreuung und Entschädigung garantiert werden. Aktuelles Forderungspapier zur Kampagne (PDF-Datei)

Weitere Informationen und hochaufgelöste Fotos erhalten Sie in unserer Pressemappe.

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Unsere prominenten UnterstützerInnen:

NADINE ANGERER

NADINE ANGERER

Fußballerin

SABINE ASGODOM

SABINE ASGODOM

Bestsellerautorin, Coach

SEYRAN ATES

SEYRAN ATES

Frauenrechtlerin, Autorin und Rechtsanwältin

CONNY CZYMOCH

CONNY CZYMOCH

Moderatorin, Medientrainerin

LISA FITZ

LISA FITZ

Kabarettistin und Sängerin

ULRIKE FOLKERTS

ULRIKE FOLKERTS

Schauspielerin

NINA HOSS

NINA HOSS

Schauspielerin

INGE JENS

INGE JENS

Schriftstellerin

PROF. DR. HELLMUTH KARASEK

PROF. DR. HELLMUTH KARASEK

Journalist, Literaturkritiker

SIBEL KEKILLI

SIBEL KEKILLI

Schauspielerin

RUDOLF KOWALSKI

RUDOLF KOWALSKI

Schauspieler

GUDRUN LANDGREBE

GUDRUN LANDGREBE

Schauspielerin

DIANA LUEGER

DIANA LUEGER

Sängerin der Band Zweitfrau

URSELA MONN

URSELA MONN

Schauspielerin

INGRID NOLL

INGRID NOLL

Schriftstellerin

DORO PESCH

DORO PESCH

Musikerin

PETER PRANGE

PETER PRANGE

Schriftsteller

LUISE F. PUSCH

LUISE F. PUSCH

Sprachwissenschaftlerin

JOCHEN SENF

JOCHEN SENF

Schauspieler und Autor

MONIKA STAAB

MONIKA STAAB

Fußballtrainerin, FIFA-Beraterin

MARIA VON WELSER

MARIA VON WELSER

Publizistin und TV-Journalistin

ROGER WILLEMSEN

ROGER WILLEMSEN

Publizist und Fernsehmoderator

«
»

EU-Projekt gegen weibliche Genitalverstümmelung

Homepage des Projekt Change-Agents

logo-transparenzinitiative