Büchertischaktion anlässlich des internationalen Tages „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung“ am 06. Februar 2020

Foto: © TERRE DES FEMMESFoto: © TERRE DES FEMMESWeibliche Genitalverstümmelung ist ein Kernthema der Arbeit von TERRE DES FEMMES. Dabei zählen Aufklärungsarbeit und das Vermitteln von Wissen zu den wichtigsten Faktoren, um die Abschaffung dieser Praktik zu erreichen. Anlässlich des Internationalen Tages „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung“ am 6. Februar 2020 veranstaltet TERRE DES FEMMES auch in diesem Jahr eine deutschlandweite Büchertischaktion. Beteiligen Sie sich an der Aktion und helfen Sie mit, weibliche Genitalverstümmelung zu bekämpfen!

Laut aktuellen Zahlen (PDF-Datei) von TERRE DES FEMMES lebten im Jahr 2019 in Deutschland schätzungsweise 70.000 von weiblicher Genitalverstümmelung (engl. Female Genital Mutilation/FGM) betroffene Mädchen und Frauen. Das sind acht Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Außerdem leben hier etwa 17.600 Mädchen, die von weiblicher Genitalverstümmelung bedroht sind. Der Handlungsbedarf ist also enorm. Doch damit FGM nachhaltig abgeschafft werden kann, braucht es umfassendes Wissen zu den gesundheitlichen, psychischen und sozialen Konsequenzen, wie auch zur rechtlichen Situation. Erst wenn die Gesellschaft ausreichend über die Praktik aufgeklärt ist, kann engagiert gegen sie vorgegangen werden.

Deshalb initiiert TDF alljährlich am 6. Februar eine Büchertischaktion, an der sich Engagierte und Interessierte aktiv beteiligen können.

Machen Sie die nächstgelegene Buchhandlung oder Bücherei auf den Aktionstag aufmerksam, erkundigen Sie sich über Veranstaltungsmöglichkeiten und bereiten Sie vor Ort Ihren eigenen Büchertisch vor. Alles, was Sie dazu brauchen, ist eine Bücherliste zum Thema FGM (PDF-Datei), einen Schautisch oder Prospektständer sowie Flyer und andere Materialien für die Aufklärungsarbeit. Diese können Sie gerne bei uns bestellen. Melden Sie sich dazu einfach bei uns.

Wir freuen uns, wenn Sie gemeinsam mit TERRE DES FEMMES ein Zeichen gegen weibliche Genitalverstümmelung setzen. Lassen Sie uns auch gerne ein Foto Ihrer Aktion zur Veröffentlichung zukommen!

 

Stand: 01/2020