Elterntelefon bietet in Salzhausen Unterstützung in Coronazeiten

TERRE DES FEMMES Mitfrau und Gleichstellungsbeauftragte Astrid Warburg-Manthey bei einem Spaziergang
TERRE DES FEMMES Mitfrau und Gleichstellungsbeauftragte Astrid Warburg-Manthey bei einem Spaziergang. Foto: Privat

Die Corona-Krise ist für viele Eltern eine große Herausforderung: Die Kitas sind geschlossen, Spielplätze dürfen nicht genutzt werden und die Situation zu Hause ist häufig angespannt. Ein offenes Ohr für Sorgen oder der ein oder andere Ratschlag können in diesen Zeiten Gold wert sein. Das dachte sich auch TERRE DES FEMMES-Mitfrau und Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Salzhausen, Astrid Warburg-Manthey, und richtete kurzerhand ein „Elterntelefon“ ein. ErzieherInnen im Homeoffice stehen dabei während der Telefonsprechstunden den Eltern mit pädagogischem Rat bei Sorgen und Fragen zur Seite. Die Aktion hat bereits viel Zuspruch erhalten und ist ein toller Weg, sich gegenseitig solidarisch in der Krisenzeit zu unterstützen!

TERRE DES FEMMES findet die Idee großartig und hofft, dass sich andere Gemeinden und Städte von dem „Elterntelefon“ in Salzhausen inspirieren lassen und eine ähnliche Aktion starten!

Mehr Informationen zum Angebot des „Elterntelefons“ finden Sie auf der Homepage der Samtgemeinde Salzhausen.