Kampagne #UNHATEWOMEN von TERRE DES FEMMES: Hassrede gegen Frauen widersprechen

Screenshot der Kampagne #unhatewomen

Aktuell ist die online-Kampagne #unhatewomen von TERRE DES FEMMES in den Medien sehr präsent. Sie appelliert an alle, Gewalt gegen Mädchen und Frauen in Texten, Songs, Posts oder Kommentaren sichtbar zu machen und frauenverachtender Hassrede mit dem Hashtag #unhatewomen zu widersprechen.

In dem Kampagnenvideo, das bereits über 155.000 geklickt wurde, lesen Frauen frauenverachtende Song-Texte von deutschen Rappern vor, die millionenfach auf Youtube gehört wurden. So offenbaren sie, welche Gewalt sich hinter Wörtern verbirgt. Alle Protagonistinnen nahmen freiwillig an der Kampagne teil und rufen dazu auf, Gewalt gegen Frauen zu widersprechen: Es ist Zeit, etwas zu ändern.

Alle Informationen zur Kampagne finden Sie unter www.unhate-women.com oder auf unserem Youtube-Kanal.

TERRE DES FEMMES fordert die Bundesregierung auf, frauenverachtende Hasskriminalität im Internet aktiv und konsequent zu bekämpfen.

Kampagne #unhatewomen

 

Die aktuellen Auswirkungen der Kampagne können Sie in unserer Pressemitteilung vom 02.03.2020 nachlesen:

- Kampagne #UNHATEWOMEN von TERRE DES FEMMES erzeugt weitere Hassrede gegen Frauen

- Ausgewähltes Medienecho zur Kampagne #UNHATWOMEN