Aktuelles

Nachrichten und Berichte zu TERRE DES FEMMES-Themen.

 

Mit viel Engagement zum Ziel: Erfolgreiche Durchführung aller Aufklärungsaktivitäten in den Communitys

Ob bei einem gemütlichen Restaurantbesuch, einem gemeinsamen Kochabend oder durch einen Beitrag im Community Radio- die CHANGE Mediatoren im Projekt „Men Standing Up for Gender Equality“ führen seit Oktober 2020 Sensibilisierungsaktivitäten (behavioural change activities- BCAs) in ihren Communitys in Berlin durch und konnten diese nun erfolgreich Mitte Juli 2021 abschließen.

Weiterlesen ...

Zwei Jahre „Men Standing Up for Gender Equality”: Wie können sich Männer noch mehr für Gleichberechtigung engagieren?

Bild 1 International ConferenceGruppenbild einiger KonferenzteilnehmerInnen: CHANGE Mediatoren, ProjektkoordinatorInnen und -mitarbeiterInnen sowie ExpertInnen gemeinsam im Gespräch. ©TERRE DES FEMMES

Am 30. Juni 2021 konnte das erfolgreich durchgeführte EU-Projekt „Men Standing Up for Gender Equality“ im Rahmen einer zweistündigen internationalen Konferenz im Online-Format gebührend abgeschlossen werden.

Die Konferenz fand unter dem Titel „Sustainable GBV prevention and capacity building for migrant and refugee men as well as professionals with the aim to end CEFM and FGM/C” (Nachhaltige Prävention geschlechtsspezifischer Gewalt und Weiterbildung von Männern mit Migrationshintergrund und Geflüchteten sowie von Fachkräften mit dem Ziel, CEFM und FGM/C zu beenden) statt und wurde simultan in Englisch, Französisch und Deutsch übersetzt.

Weiterlesen ...

Community Arbeit gegen geschlechtsspezifische Gewalt- Erfahrungen der Multiplikatoren aus Hamburg, Paris und Berlin

Wie spricht man über stark tabuisierte Themen wie weibliche Genitalverstümmelung und Früh- und Zwangsverheiratung?“ „Welche Herausforderungen sind mit der Präventions- und Aufklärungsarbeit in den betroffenen Communitys verbunden und wie können diese gemeistert werden?“

Weiterlesen ...

Gut informiert! – Erfolgreicher Abschluss aller Fachkräfteschulungen im Projekt

Im Rahmen des EU ko-finanzierten Projekts „Men Standing Up for Gender Equality“ wurden im Zeitraum von April bis Juni insgesamt 18 Fachkräfteschulungen zum Thema Weibliche Genitalverstümmelung (female genital mutilation-FGM) und Früh- und Zwangsverheiratung (early and forced marriage-EFM) von den Projektpartnern in Hamburg, Paris und Berlin organisiert und erfolgreich durchgeführt. Die Fortbildungen fanden dabei pandemiebedingt im Online-Format auf Deutsch und Französisch statt.

Weiterlesen ...

Internationaler Tag gegen Menschenhandel 2021

Capitolio Nacional de Colombia & Plaza de Bolivar, Bogotá. © Leandro Neumann Ciuffo CC BY 2.0

Der 30. Juli ist der Internationale Tag gegen Menschenhandel. Bei Menschenhandel handelt es sich um eine schwere Form der Menschenrechtsverletzung und dieses Jahr möchten wir aus gegebenem Anlass unseren Blick auf ein lateinamerikanisches Land richten: Kolumbien.

Seit März 2021 ist die kolumbianische Menschenrechtsaktivistin July Cassiani-Hernandéz zu Gast bei TERRE DES FEMMES und berichtet im folgenden Artikel aus erster Hand über die Situation in ihrem Heimatland.

Weiterlesen ...

Präsentation über die Arbeit von PAPATYA

„Below the German text you will find the English version"

Im Rahmen des CHAIN-Projekts werden sogenannte Community TrainerInnen ausgebildet, die sowohl innerhalb ihrer eigenen Community als auch Fachkräfte aus dem medizinischen, pädagogischen oder sozialen Bereich zu den Themen weibliche Genitalverstümmelung (female genital mutilation, FGM) und Früh- und Zwangsverheiratung (early and forced marriage, EFM) sensibilisieren und aufklären.

Weiterlesen ...

Der "Zornige Kaktus" 2021

And the winner is…

Nun ist es offiziell: Der Gewinner des „Zornigen Kaktus“ 2021 ist der Landhandel Surmühle in Teisendorf!

Mit dem Slogan „Putzsklaven zu verkaufen!“ und einer erotisch dargestellten jungen Frau versucht Surmühle Saugroboter zu vermarkten. Eine auf gleich drei Ebenen fragwürdige Strategie: Die Worte „Sklave“ und „zu verkaufen“ verharmlosen das rassistische System der Sklaverei, und das Wort „Putzsklaven“ lässt auch mit erschreckender Ignoranz außer Acht, dass Tausende Menschen – meist Zugewanderte, meist Frauen – in Deutschland als unterbezahlte Putzkräfte schuften müssen. Und nicht zuletzt: Die Darstellung der Frau bedient das Klischee des Frauchens, das nur noch zum Sex verfügbar zu sein hat, jetzt, wo der iRobot das Putzen erledigt.

© D.B.

 

Weiterlesen ...

Einblick der TDF-Städtegruppe Leipzig in den Aktions- und Informationstag zu weiblicher Genitalverstümmelung am 10. Juli 2021

IMG 20190216 232234Bildrecht: Seraphine Detscher
Tänzerin und Choreografin Seraphine Detscher
Gut 20 Frauen setzten sich am 10. Juli 2021 mit dem schwierigen und erschütternden Thema der weiblichen Genitalverstümmelung (engl. Female Genital Mutilation bzw. FGM) auseinander. Anlass war ein Aktions- und Informationstag mit der Aktivistin Rakieta Poyga aus Burkina Faso, den wir online veranstalteten.

Eine leichte und willkommene Einstimmung war der Body-Workshop von Seraphine Detscher (Tänzerin und Choreographin). Hier konnten wir erfahren, wie wichtig das Körpergefühl ist. Mit kleineren und stärkeren Muskelanspannungen, Gewichtsverlagerungen und Bewegungen zeigte sich die Empfindungsfähigkeit des Körpers.

Weiterlesen ...