Aufgabenbeschreibungen für Praktika nach Arbeitsbereichen

Praktika in Berlin

Bei Interesse füllen Sie bitte das Online-Bewerbungsformular aus.

 

Geschäftsführung

PraktikantInnen unterstützen die Geschäftsführung (Geschäftsführerin und Geschäftsführungsassistenz). Ein Großteil der Arbeit besteht in der Bearbeitung des aktuellen Tagesgeschäfts. Das heißt Anfragen beantworten, Stellungnahmen verfassen und die laufenden Projekte mit Zuarbeiten (meist Recherchen und Schriftsätzen) unterstützen. Daraus ergeben sich oft kleine Projekte, die von den PraktikantInnen selbstständig bearbeitet und betreut werden. Neben dem Tagesgeschäft fallen vor allem Tätigkeiten in den Bereichen Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Projektkoordination an, wie z.B. die Betreuung von Filmkooperationen oder Benefizaktionen.

Die Geschäftsführerin des Vereins ist gleichzeitig Geschäftsführerin der TERRE DES FEMMES STIFTUNG sowie Vorstandsmitglied. Sie hat die direkte Personalverantwortung für die Fachbereichs- und Verwaltungsleiterin sowie den Bereich Kommunikation, dem die Referate Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising, Vereinskommunikation & Veranstaltungsorganisation, Internationale Zusammenarbeit sowie die Dokumentationsstelle angehören. Die Tätigkeiten der genannten Bereiche laufen bei der Geschäftsführerin zusammen, so dass die PraktikantInnen die laufenden Arbeitsprozesse, Projekte und Diskussionen gut verfolgen können. Die PraktikantInnen erhalten einen intensiven Einblick in die Arbeitsgebiete und die Struktur des Vereins und können ihre Fähigkeiten vor allem auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit und der Koordination verschiedener Themenbereiche austesten.

Voraussetzungen für den Praktikumsplatz sind ein ausgezeichneter Schreibstil und eine gute Ausdrucksfähigkeit sowie gute Englischkenntnisse. Des Weiteren ist eine hohe Motivation, sich mit verschiedenen Themenbereichen des Vereins zu beschäftigen sowie eigenständig und im Team zu arbeiten erforderlich.

 

Abteilungs- und Bereichsleitung

Die/der PraktikantIn unterstützt die Abteilungsleiterin und sowie die Bereichsleiterin in allen Tätigkeiten. Das Praktikum bietet Einblicke in die Themengebiete von TERRE DES FEMMES und vor allem in die Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit einer NGO. Neben inhaltlicher Arbeit, wie etwa Recherche und dem Verfassen von Texten bearbeiten PraktikantInnen auch allgemeine Anfragen, begleiten bei Auswärtsterminen und machen bei Aktionen mit.

Ein besonderer inhaltlicher Schwerpunkt ist der Themenbereich „frauenfeindliche Werbung“. Hier assistiert die/der PraktikantIn der Bereichsleiterin und unterstützt sie beim Tagesgeschäft und den jeweiligen Projekten.

Voraussetzung für den Praktikumsplatz ist eine eigenständige Arbeitsweise sowie eine gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit und die Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen – auch außerhalb der üblichen Bürozeiten. Weiterhin erfordert die Tätigkeit Stressresistenz und Freude an der Arbeit im Team.

 

Weibliche Genitalverstümmelung

Das Praktikum bietet Einblicke in die Themengebiete von TERRE DES FEMMES und vor allem in die Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit einer NGO. Dabei unterstützt die/der PraktikantIn schwerpunktmäßig die Referentin des Referats Weibliche Genitalverstümmelung. Sie begleiten die tägliche Arbeit und die aktuellen Vorhaben der Öffentlichkeitsarbeit. Dies beinhaltet neben einer vertieften inhaltlichen Auseinandersetzung die Beantwortung von Anfragen, das Versenden von Informationsmaterial und Recherchearbeiten für die Referentin. PraktikantInnen arbeiten zudem bei aktuellen Vorhaben und längerfristigen Projekten mit. In der Kürze der Zeit wird es meist nicht möglich sein, eigene Projekte zu entwickeln und umzusetzen.

Voraussetzung für den Praktikumsplatz ist eine eigenständige Arbeitsweise sowie eine gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit und die Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen - auch außerhalb der üblichen Bürozeiten. Weiterhin erfordert die Tätigkeit Stressresistenz und Freude an der Arbeit im Team.

 

Weibliche Genitalverstümmelung „EU-Projekt United to END FGM“

Im Rahmen des EU-finanzierten Projektes „United to END FGM: European Knowledge Platform für Professionals dealing with Female Genitale Mutilation (FGM)“ erarbeitet TERRE DES FEMMES verschiedene Module für eine e-learning Plattform zu weiblicher Genitalverstümmelung zu den Themen Kinderschutz, Präventionsmaßnahmen und verbesserter Opferschutz in der EU.

Die/der PraktikantIn unterstützt die Projekt-Koordinatorin bei der inhaltlichen Erarbeitung der Module, bei der Vorbereitung von Meetings und bei anderen täglich anfallenden Aufgaben. Datenpflege und allgemeine Büroorganisation gehören auch zu den Aufgabengebieten.

Voraussetzungen für den Praktikumsplatz sind sehr gute Englischkenntnisse sowie eine hohe Motivation, sich inhaltlich mit weiblicher Genitalverstümmelung (insbesondere in Hinblick auf Präventionsmaßnahmen zum verbesserten Kinderschutz und Versorgung Betroffener) zu beschäftigen.

 

Weibliche Genitalverstümmelung „EU-Projekt CHANGE Plus“

CHANGE Plus ist das direkte Folgeprojekt des CHANGE-Projektes (weitere Informationen auf www.change-agent.eu), das TERRE DES FEMMES von März 2013 bis Februar 2015 koordiniert hat. Im Rahmen von CHANGE wurden 50 MultiplikatorInnen (CHANGE Agents) aus afrikanischen Diaspora-Communities in vier europäischen Ländern ausgebildet, um sie für Überzeugungsarbeit gegen Genitalverstümmelung in ihrer eigenen Community zu stärken. Das Folgeprojekt zielt nun darauf ab, mit Hilfe von Partnerorganisationen in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Portugal weitere CHANGE Agents auszubilden, die, mit Unterstützung der erfahrenen MultiplikatorInnen aus dem ersten Projekt, Sensibilisierungsmaßnahmen in ihren Communities durchführen sollen.

Die/Der PraktikantIn unterstützt die Projektkoordinatorin bei allen anfallenden Aufgaben, wie bspw. Planung und Organisation von Meetings, Aktualisierung der projekteigenen, englischsprachigen Website über Projektaktivitäten sowie die Berichterstattung gegenüber der EU-Kommission. Datenpflege und allgemeine Büroorganisation gehören auch zu den Aufgabenfeldern.

Voraussetzungen für den Praktikumsplatz sind sehr gute Englischkenntnisse sowie Organisationstalent, Stressresistenz und Kommunikationsstärke. Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex Weibliche Genitalverstümmelung ist außerdem erforderlich.

 

Dokumentationsstelle/Archiv

In der Dokumentationsstelle haben PraktikantInnen einen Arbeitsplatz inmitten von spezialisierter Literatur zu Frauenrechtsthemen. Über 7000 Monographien, Herausgeberschriften, Zeitschriften, Berichte und Broschüren, darunter ein großer Bestand Grauer Literatur, sind inzwischen in die Literaturdatenbank aufgenommen worden.
Zu der täglichen Arbeit gehören die Recherche und systematisierte Archivierung von Meldungen zu aktuellen frauenpolitischen Entwicklungen und Ereignissen und die Anschaffung und Durchsicht neuer relevanter Publikationen. Wichtige Informationen werden direkt an die zuständigen inhaltlichen Referentinnen weitergegeben und von diesen für Eilaktionen, Stellungnahmen, Interviews und in der Kampagnenarbeit verwendet. Die Dokumentationsstelle ist somit wesentliche Voraussetzung für fundierte Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit der Geschäftsstelle.
Gerade für Themen wie Weibliche Genitalverstümmelung und Frauenhandel ist das TDF-Archiv heute bundesweit eine wichtige Anlaufstelle für SchülerInnen, StudentInnen und JournalistInnen. Ein wesentliches Aufgabengebiet ist daher die Beantwortung oft komplexer und umfangreicher Rechercheanfragen für Referate, Hausarbeiten und journalistische Arbeit.
PraktikantInnen erhalten in der Dokumentationsstelle einen guten Überblick über die Themenvielfalt der Organisation, können dabei jedoch auch immer wieder eigene Schwerpunkte setzen.

 

Verwaltung und Vertrieb

In der Verwaltung hat die Praktikantin die Möglichkeit in verschiedenen Bereichen eingesetzt zu werden und so einen guten Einblick in die strukturelle, wirtschaftliche und administrative Ebene von TERRE DES FEMMES e.V. zu bekommen.
Ein Bereich unserer Verwaltung ist der Vertrieb. Die Praktikantin unterstützt die Mitarbeiterinnen Bestellungen zu bearbeiten und Materialien zu verwalten und zu verschicken.
Eine weitere Aufgabe der Praktikantin ist die Mitarbeit im Datenbankmanagement, da in unserer Datenbank Arbeitsabläufe ständig weiter entwickelt und Adressen gepflegt werden müssen. Auch allgemeine Verwaltungsaufgaben wie z.B allgemeine Infoanfragen oder der Telefondienst gehören zur täglichen Arbeit.

 

Beratung

Die Beratungsstelle unterstützt gewaltbetroffene Frauen und Mädchen telefonisch, per E-Mail und persönlich in unserer Beratungsstelle in Berlin. Inhaltliche Schwerpunkte unserer Tätigkeit sind Gewalt im Namen der Ehre/ Zwangsheirat, Häusliche Gewalt und weibliche Genitalverstümmelung. Wir beraten Frauen und versuchen gemeinsam mit ihnen einen Weg aus der Gewaltsituation zu finden. Das Praktikum bietet einen umfassenden Einblick in frauenspezifische Menschenrechtsarbeit und die konkrete psychosoziale Arbeit mit Betroffenen. Die Praktikantin unterstützt die Beraterinnen durch Hintergrundrecherchen. Bei den persönlichen und telefonischen Beratungen kann sie hospitieren, die E-Mailberatungen mit beantworten. Allgemeine Anfragen und Stellungnahmen zur Frauenrechten in verschiedenen Ländern werden von der Praktikantin bearbeitet. Zudem übernimmt sie das Führen der Statistik. Mitbringen sollte die Praktikantin Einfühlungsvermögen und Sensibilität im Umgang mit Menschen und ihren Problemen sowie gute Kommunikationsfähigkeiten. Eine (begonnene) Ausbildung/Studium im psychosozialen Bereich ist wünschenswert.

 

Häusliche und sexualisierte Gewalt

Die/der PraktikantIn unterstützt die Referentin im Bereich Häusliche und sexualisierte Gewalt. Die/der PraktikantIn wird vielschichtige Anfragen zum Thema "Häusliche und sexualisierte Gewalt" beantworten, durch inhaltliche Recherchearbeiten der Referentin zuarbeiten und Informationsmaterial versenden.

Neben inhaltlicher Arbeit, wie Recherche und dem Verfassen von Texten, bearbeiten PraktikantInnen auch viele Anfragen selbstständig und unterstützen bei der allgemeinen Büroarbeit und den aktuellen Projekten des Referats. Aktuell stehen die Vorbereitungen zum Aktionstag 25. November 2016 an, wozu vor allem die Organisation einer öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung gehören wird.

 

Gewalt im Namen der Ehre

Die/der PraktikantIn unterstützt die Referentin des Referats Gewalt im Namen der Ehre. PraktikantInnen assistieren der Referentin und unterstützen sie beim Tagesgeschäft und den jeweiligen Projekten. Dies beinhaltet neben einer vertieften inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Themen Zwangsheirat und Ehrverbrechen die Beantwortung von Anfragen, das Versenden von Informationsmaterial und Recherchearbeiten. Weiterhin gehören Presseanfragen zu den Schwerpunkten des Referats. Die/der PraktikantIn begleitet die tägliche Arbeit sowie aktuelle Vorhaben der Öffentlichkeitsarbeit.

Voraussetzung für den Praktikumsplatz ist eine eigenständige Arbeitsweise sowie eine gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit und die Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen - auch außerhalb der üblichen Bürozeiten.

 

Frauenhandel und Prostitution

Die/der PraktikantIn unterstützt die Referentin im Bereich "Frauenhandel und Prostitution" bei ihrer Arbeit. Das Praktikum bietet vielfältige Tätigkeiten und Einblicke in den Themenbereich. Neben inhaltlicher Arbeit, wie die Recherche und dem Verfassen von Texten, bearbeiten PraktikantInnen auch viele Anfragen selbstständig und unterstützen die Referentin bei der allgemeinen Büroarbeit, Datenpflege und den aktuellen Projekten des Referats.

Voraussetzung für den Praktikumsplatz ist eine eigenständige Arbeitsweise sowie eine gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit, gute Englischkenntnisse, Organisationstalent, und die Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen.

 

Flucht und Frauenrechte

Das Referat besteht derzeit aus drei Referentinnen, die sich um die allgemeinen Aufgaben rund um das Thema Flucht und Frauenrechte kümmern sowie einer weiteren Referentin, die speziell für unser Patinnenprogramm CONNECT für geflüchtete Frauen in Berlin zuständig ist.

Die/Der PraktikantIn unterstützt die vier Referentinnen beim Tagesgeschäft sowie ihren jeweiligen Projekten und Aufgabenbereichen. Dies beinhaltet, neben einer vertieften inhaltlichen Auseinandersetzung, die Beantwortung von Anfragen, das Verfassen von Texten, das Versenden von Informationsmaterial und Recherchearbeite sowie die Begleitung der Referentin bei Aktionen und Veranstaltungen.

Voraussetzung für den Praktikumsplatz ist eine eigenständige Arbeitsweise, eine gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit und zudem die Bereitschaft zur Teilnahme an Terminen - auch außerhalb der üblichen Bürozeiten.

 

Patenschaftsprogramm CONNECT - Empowerment für weibliche Geflüchtete

CONNECT – Empowerment für geflüchtete Frauen ist ein Patenschaftsprogramm in Berlin. Es ist das einzige Projekt in Deutschland dieser Art von Frauen für Frauen. CONNECT unterstützt geflüchtete Frauen bei ihrem Ankommen in Deutschland / Berlin und begleitet sie auf ihrem Integrationsweg. Die ehrenamtlichen Patinnen stehen Ihnen zur Seite bei Behördengängen, Wohnungssuche aber auch beim Aufbau eines sozialen Netzwerkes. Ziel des dreijährigen Projektes ist es, dass die Frauen ein selbstbestimmtes und freies Leben in Deutschland führen können.

Die Praktikantin unterstützt die Projektkoordinatorin bei der Durchführung des Projektes: Kommunikation mit Patinnen und geflüchteten Frauen, Begleitung bei Veranstaltung, Vorbereitung von Treffen und Veranstaltungen, Besuch von Flüchtlingsunterkünften, Erstellen von Texten und Fotos für die Projekt-Website (www.connect-women.de).

Voraussetzung für den Praktikumsplatz ist eine strukturierte Arbeitsweise, eine gute telefonische und schriftliche Kommunikationsfähigkeit und zudem die Bereitschaft zur Teilnahme an Terminen - auch außerhalb der üblichen Bürozeiten. Wünschenswert sind zudem Fremdsprachenkenntnisse wie Farsi oder Arabisch.

 

Vereinskommunikation und Veranstaltungsorganisation

Das Referat ist die Ansprechpartnerin für das Herz unseres Vereins: unsere Mitfrauen und ehrenamtlich Aktiven. Dafür sind ein gutes Ausdrucksvermögen, ein gewisses Maß an Kommunikationsfähigkeit, insbesondere Besonnenheit und diplomatisches Geschick sowie Spaß am Umgang mit Menschen gefragt.

Arbeitsschwerpunkte in diesem Referat sind:

  • Koordinierung sowie Gestaltung der ehrenamtlichen Strukturen des Vereins,
  • Kommunikation mit den ehrenamtlichen Städte-, Hochschul- und Arbeitsgruppen,
  • Organisation und Durchführung der jährlichen Mitgliederversammlung,
  • Organisation und Durchführung der jährlichen Fahnenaktion,
  • Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen, wie z. B. der Benefizkunstauktion 2016.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Arbeitsschwerpunkte in diesem Referat sind:

  • Planung, Durchführung und Koordination der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Betreuung der Social-Media-Kanäle
  • Erstellung redaktioneller Inhalte für die Website und des Newsletters

Der/die PraktikantIn begleitet das Tagesgeschäft und die laufende Projektarbeit des Referates. Das Referat ist verantwortlich für die öffentlichkeitswirksame Darstellung von TERRE DES FEMMES: Das Referat verfasst und versendet Pressemitteilungen, bearbeitet und koordiniert Medienanfragen und pflegt den Presseverteiler. Weitere Aufgaben sind das Schreiben von Artikeln für die Internetseite, Erstellung des Newsletters, Begleitung der Kampagnen und Aktionen der Frauenrechtsorganisation wie die Fahnenaktion am 25. November. 

Ein weiterer Schwerpunkt des Referates ist die Betreuung der Social-Media-Kanäle. Das bedeutet die Suche nach Themen, Verfassen von Posts und Tweets, Moderation von Diskussionen und die Kommentierung des politischen Geschehens aus frauenrechtlich, feministischer Sicht. Der/die PratikantIn bekommt durch die Mitarbeit im Referat einen guten Einblick in die Aktivitäten und Inhalte von TERRE DES FEMMES.

Anforderungen

  • Erste Erfahrungen im Bereich externe Kommunikation
  • Gute EDV-Kenntnisse, evtl. auch Erfahrungen mit Bildbearbeitungsprogrammen
  • Interesse an Gender-Themen und Frauenrechtsarbeit
  • Affinität zu Social Media. Debatten wie #Aufschrei sollten bekannt sein. Wir freuen uns auf NetzaktivistInnen
  • Gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
  • Selbständige, gewissenhafte und strukturierte Mitarbeit
  • Teamfähigkeit und Kreativität

 

Internationale Entwicklungszusammenarbeit

Arbeitsschwerpunkte in diesem Referat sind:

  • die Koordination der laufenden Zusammenarbeit mit den TDF-Förderprojekten im Ausland (Zusammenarbeit und Abstimmung mit den ehrenamtlichen Projektbetreuerinnen, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising), sowie
  • der Ausbau entwicklungspolitischer Projektarbeit (Erarbeitung Projektkonzeption, Mittelakquise sowie Projektmanagement).

Die/der PraktikantIn ist AssistentIn der Referentin. Sie begleitet das Tagesgeschäft und die aktuelle Projektarbeit. Das Referat Internationale Entwicklungszusammenarbeit wurde im September 2012 bei TDF neu geschaffen, so dass zurzeit vor allem die Erarbeitung von grundlegenden Informationsmaterialien (in deutscher und in englischer Sprache), Recherchearbeiten und allgemeine büroorganisatorische Aufgaben anfallen. PraktikantInnen werden bei aktuellen Vorhaben und längerfristigen Projekten mitarbeiten. Die Praktikumsstelle ist besonders geeignet für StudentInnen der Sozialwissenschaften, Ethnologie, Gender Studies, Kulturwissenschaften und/oder für allgemein entwicklungspolitisch und an internationalen Bezügen Interessierte.
Voraussetzung für den Praktikumsplatz ab September 2017 sind sehr gute Französischkenntnisse sowie erste Auslandserfahrungen.


Praktika in Tübingen

Filmfest

Seit 2001 veranstaltet TERRE DES FEMMES jährlich im November zum Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ ein Filmfest in Tübingen. Über 30 Spielfilme und Dokumentationen aus über 20 Ländern zum Thema Frauenrechte in verschiedenen Kulturen werden im Beisein von RegisseurInnen und Referentinnen präsentiert.
Ein Praktikum gibt Einblicke und Möglichkeiten der Mitarbeit in vielfältigen Bereichen der Festivalorganisation: von Filme beschreiben und Werbematerialien anfertigen, Pressearbeit, Materialien für die Homepage erstellen, bis hin zu Gästebetreuung, Kopien-Logistik, Kino-Aufsicht und Koordination von Schulvorstellungen während des Filmfests.
Wir bieten außerdem die Möglichkeit nach der Einarbeitungsphase kleine Aufgabenbereiche unter Anleitung selbstständig zu übernehmen. Die Zeit rund um das Filmfest Ende November erfordert hohe zeitliche Flexibilität und Einsatzbereitschaft – dafür gibt es abwechslungsreiche Arbeit, spannende Begegnungen mit unseren internationalen Gästen und Festival-Atmosphäre!

Anforderungen

  • Motivation für alles was den Bereich Filmfestival betrifft: PR-Arbeit, Kino- und Festivalorganisation etc.
  • Teamgeist
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • sicherer Umgang mit MS Office
  • Organisationstalent
  • gute Englischkenntnisse
  • Vorkenntnisse im Presse- oder Kulturbereich sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung

Wir bieten:

  • eine unkomplizierte, konstruktive Arbeitsatmosphäre
  • Filme, Filme, Filme aus aller Welt
  • spannende Themen rund um die Menschenrechte von Frauen
  • mannigfaltige und interessante Herausforderungen der Mitwirkung bei einem intensiven und großen Event
  • ein eingespieltes Team

Weitere Informationen auf der Filmfest-Hompage

 

 

Bei Interesse füllen Sie bitte das Online-Bewerbungsformular aus.


Ansprechperson:
Behije Jusufi
E-Mail: praktikum@frauenrechte.de
Tel: 030 40504699-0

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung!

 

 

 

 

Logo Transparenzinitiative