TERRE DES FEMMES fordert Bundesregierung auf: Retten Sie Asia Bibi!

Berlin, 6.11.2018. - Die Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. fordert die Bundesregierung auf, die vom Tode bedrohte Pakistanerin Asia Bibi sowie deren Kinder und Ehemann auf dem Weg der humanitären Hilfe nach Deutschland zu holen und ihnen politisches Asyl zu gewähren.

Der Fall der 51-jährigen Christin, die acht Jahre in Pakistan wegen eines angeblichen „Blasphemie“-Vergehens im Gefängnis saß und vor kurzem freigesprochen wurde, erschüttert die Welt. Seit dem Freispruch durch ein pakistanisches Gericht mobilisierten Islamisten Demonstrationen auf den Straßen gegen das Urteil und forderten die Todesstrafe für Asia Bibi und drohten den Anwalt und die zuständigen Richter umzubringen.

Die pakistanische Regierung ist vor dem gewaltbereiten Mob eingeknickt und hat eine Revision des Freispruchs zugelassen. Damit droht Asia Bibi erneut die Todesstrafe, die in Pakistan für Blasphemie verhängt werden kann und für die Bibi vor ihrem Freispruch bereits acht Jahre in Haft verbracht hatte.

Der Anwalt von Asia Bibi ist bereits mit seiner Familie wegen der Todesdrohungen ins Exil geflüchtet. Die pakistanische Regierung zeigte mit ihrer Appeasement-Strategie gegenüber fanatischen und gewaltbereiten Islamisten, dass sie nicht willens oder in der Lage ist, die bedrohte Frau und ihre Familie zu schützen. Aber: Menschenrechte und Rechtstaatlichkeit sind keinesfalls verhandelbar und dürfen nicht unter dem Druck von fundamentalistischen Kräften ausgehebelt werden!

Bundesgeschäftsführerin Christa Stolle fordert die Bundeskanzlerin und ihre Regierungskoalition auf: „Setzen Sie sich dafür ein, dass Asia Bibi, ihren Töchten und dem Ehemann politisches Asyl in Deutschland gewährt wird! Holen Sie die Familie nach Deutschland und sorgen Sie dafür, dass diese an einem sicheren Ort untergebracht wird. Dieses Zeichen der Mitmenschlichkeit würdigt alle demokratisch und humanistisch eingestellten Menschen in Deutschland!“ TERRE DES FEMMES erwartet von Außenminister Heiko Maas, Verhandlungen mit der pakistanischen Regierung voranzutreiben, um Asia Bibi und ihrer Familie die sichere Flucht ins Exil zu gewähren.

 

Für Anfragen und Interviews wenden Sie sich bitte an TERRE DES FEMMES, Nastassja Lutz-Sorg, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 030/40504699-25, oder per E-Mail an presse@frauenrechte.de.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.