Anlässlich des internationalen Frauentags am 8. März: TERRE DES FEMMES startet Kampagne #proudandloud mit MyPostcard

Berlin, 05.03.2019. TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. startet anlässlich des Weltfrauentages die Kampagne #proudandloud mit MyPostcard. Die Kampagne ruft Frauen dazu auf, sich gegenseitig zu stärken und den Frauen in ihrem direkten Umfeld Postkarten mit wertschätzenden Botschaften zu senden: Seid stolz und laut! Vier Wochen lang kann online und unkompliziert der Mutter, Tochter, Freundin, Oma oder Kollegin geschrieben werden, dass sie wunderbare Frauen sind.

„Solidarität ist ein anderes Wort für Stärke. Wenn alle Frauen zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen ist die Auswirkung auf die Gesellschaft enorm: Vorurteile werden abgebaut und neues weibliches Selbstbewusstsein wird aufgebaut. Dafür muss man einfach mal anfangen und den Frauen in seinem Umfeld sagen: Sei stolz auf dich!“ sagt Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin von TERRE DES FEMMES.

Den Gewinn der Kampagne spendet MyPostcard an TERRE DES FEMMES und kommt der Arbeit des Vereins für ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und freies Leben von Mädchen und Frauen weltweit, zugute.

MyPostcard ist eine App und Website, die es ermöglicht, eigene Fotos als echte gedruckte Postkarte personalisiert weltweit zu versenden. MyPostcard wurde 2014 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Neben dem Postkartengeschäft ist soziales Engagement für das 25-köpfige Team von MyPostcard sehr wichtig. Das Unternehmen unterstützt verschiedene soziale Projekte weltweit, wie zum Beispiel die American Heart Association, die Bewegung für LGBT*-Rechte All Out und nun TERRE DES FEMMES. 2017 engagierte sich MyPostcard für den zu dieser Zeit noch in der Türkei inhaftierten Welt-Korrespondenten Deniz Yücel. Rund 10.000 Postkarten wurden von den Nutzern mit einer persönlichen Botschaft kostenlos in die Türkei versendet. www.mypostcard.com

Für Anfragen und Interviews wenden Sie sich bitte an TERRE DES FEMMES, Nastassja Wachsmuth, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 030/40504699-25, oder per E-Mail an presse@frauenrechte.de.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.