ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTvCal/iCal
Datum:
26.10.2018  STATUS
Zeiten:
20:15-23:00
Veranstaltungsort:
fsk Kino, Segitzdamm 2, 10969 Berlin
Ort:
Berlin
VeranstalterInnen:
fsk Kino
Letzte Filmvorführung des Films "A woman captured" in Berlin. Anschließend findet eine Diskussion mit der Regisseurin Bernadett Tuza-Ritter, der stellvertretenden TERRE DES FEMMES-Vorsitzenden Inge Bell und VertreterInnnen des DGBs statt. Vor Ort wird es auch einen Informationsstand von TERRE DES FEMMES geben.
 
Ursprünglich wollte Bernadett Tuza-Ritter nur ein Portrait der Hausangestellten Marish drehen. Was sie dann aber vorfindet, sind unvorstellbare Bedingungen, unter denen die 52-jährige arbeitet: moderner Sklavenhandel, mitten in Europa – und das gibt es viel öfter, als man denkt. Der Global Slavery Index (Weltweite Erfassung von Sklaverei) aus dem Jahre 2016 schätzt, dass derzeit 1,2 Millionen Menschen in Europa von einer der Ausformungen moderner Sklaverei (Zwangsarbeit, häusliche Knechtschaft, Prostitution) betroffen sind.
 
Die Regisseurin beobachtet Marishs Leben über mehrere Monate, stets kontrolliert von Eta, der „Arbeitgeberin“. Marish erkennt die Chance, die der Film ihr bietet, und so wird aus der Observation mit der Kamera eine konkrete Konspiration.
 
WO: fsk Kino Segitzdamm 2 – 10969 Berlin
WANN: Freitag, 26. Oktober 2018, 20:15 Uhr
 
Karten sind demnächst über diesen Link erhältlich.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.