Advent, Advent – Partnerprojekt AIM (Sierra Leone) erhebt im Chor mit TDF die Stimme gegen FGM und lässt das Jahr Revue passieren

Genau das hat unsere Partnerorganisation AIM in Sierra Leone beherzigt und stellt sich euch zum ersten Mal mit einem Film vor. Wir von TERRE DES FEMMES haben noch einen draufgesetzt, unsere Stimmen geölt und schon mal fürs Weihnachtssingen geübt...

Jetzt fehlt nur noch ihr: seid dabei, stärkt die Mädchen im Schutzhaus und sagt auch NEIN! zu weiblicher Genitalverstümmelung! Eure Spende macht einen Unterschied! Für weibliche Selbstbestimmung weltweit!

Hintergrund

In Sierra Leone sind 90% der Mädchen und Frauen zwischen 15 und 49 Jahren von weiblicher Genitalverstümmelung betroffen (State of the African Woman Campaign Project Consortium Partners 2018). Bis heute schützt kein Gesetz davor.

Für Mädchen, die von Genitalverstümmelung bedroht sind und denen nur noch die Flucht von zu Hause bleibt, hat AIM mit der Unterstützung von TDF ein Schutzhaus in Lunsar, 80 km nordöstlich von der Hauptstadt Freetown, gebaut. Dort kommen bis zu 25 Mädchen sicher unter. Sie gehen alle weiter zur Schule oder setzen ihre Ausbildung fort. Das ist ganz wichtig, denn Bildung wird oft als Druckmittel von den Eltern eingesetzt, um die eigene Tochter zur Genitalverstümmelung zu zwingen. AIM führt Mediationsgespräche mit den Eltern. Oft verlaufen diese erfolgreich und die Mädchen können nach wenigen Monaten zu ihren Familien zurückkehren und dort unversehrt aufwachsen. Mädchen, die erfolgreich vor Genitalverstümmelung bewahrt werden, sind seltener von Frühverheiratung betroffen und machen häufiger ihren Schulabschluss. Uns ist wichtig, dass Mädchen in Sierra Leone ihr volles Potential entfalten können. Helft uns dabei!

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.