Unterstützungsangebote für Betroffene von Zwangsverheiratung

TERRE DES FEMMES setzt sich mit Lobbyarbeit für eine Verbesserung der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen zum Schutz vor Zwangsverheiratung ein und klärt durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu dem Thema auf. Außerdem bietet TERRE DES FEMMES konkrete Hilfsangebote für Bedrohte und Betroffene von Zwangsheirat.

Auf dem Jugendportal zwangsheirat.de können sich Betroffene und Interessierte informieren und sich anonym und auf gesicherten Seiten online beraten lassen.

Um dem großen Bedarf an Beratung bei Gewalt im Namen der Ehre gerecht zu werden, hat TERRE DES FEMMES überdies die Fachberatungsstelle gegen Zwangsverheiratung und Gewalt im Namen der Ehre eingerichtet. Die Fachberatungsstelle berät Mädchen und Frauen unter anderem, wenn sie von einer Zwangsheirat bedroht oder betroffen sind, wenn sie Angst in Bezug auf das Thema Jungfräulichkeit haben oder sie ausbrechen und selbstbestimmt leben möchten. Die Beratung läuft persönlich, telefonisch und online, ist kostenlos und bei Bedarf anonym. Beraten wird durch ein interkulturelles und interdisziplinäres Frauenteam muttersprachlich auf Deutsch und Türkisch. Weitere Zielgruppen der Beratung sind FreundInnen, unterstützende Verwandte, andere HelferInnen, Fachkräfte und Akteure aus den Communitys.

Fachkräfte aus Schulen, Beratungsstellen und Behörden finden zudem auf dem Fachkräfteportal zwangsheirat.de weiterführende Informationen und aktuelle Meldungen zu den Themen Zwangsheirat und Gewalt im Namen der Ehre. Hier stehen außerdem zahlreiche Materialien zur Hintergrundlektüre und Recherche zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.