15. Deutscher Hebammenkongress in Bremen

Foto: © TERRE DES FEMMESFoto: © TERRE DES FEMMESVom 26. bis 29.05.2019 fand der 15. Deutsche Hebammenkongress in Bremen statt, bei dem das Referat FGM erneut durch die engagierte Hebamme und Mitfrau Hedwig von Knorre vertreten wurde. Hedwig von Knorre war mit einem Infostand vor Ort und verteilte Materialien an ihre KollegInnen wobei intensive Gespräche und ein reger Austausch zum zum Thema FGM zustande kamen.

Hierbei wurde vor allem deutlich, dass großes Interesse bei den Hebammen besteht sich aktiv gegen FGM zu engagieren. Viele der Hebammen sind sich bewusst, dass sie durch ihren Beruf einen besonderen Zugang zu von FGM betroffenen Frauen und ihren Kindern haben und mit ihnen über tabuisierte Themen, wie FGM, sprechen können. Gerne wurden deshalb Informationsbroschüren für Patientinnen und Informationsbriefe an ärztliche KollegInnen zum Thema Rekonstruktions-OPs mitgenommen.

Besonders beliebt war außerdem unser in mehreren Sprachen erhältliche Flyer „Wir schützen unsere Töchter“ bei Familien-Hebammen, die in der Flüchtlingshilfe arbeiten. Des weiteren bestand bei einigen Hebammen der Wunsch Fortbildungen für ÄrztInnen zu organisieren, da es diesen oft an nötigem Fachwissen mangelt, sie jedoch für eine umfassende Behandlung der Frauen unerlässlich sind und relevante Fachgutachten erstellen müssen. Auch konnten die Hebammen unsere Liste der auf FGM spezialisierten ÄrztInnen ergänzen und somit unser Netzwerk aus relevanten Kontakten für Betroffene ausweiten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Hedwig von Knorre und ihrem leidenschaftlichen Einsatz!

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.