Kämpfen Sie mit uns gegen weibliche Genitalverstümmelung!

Foto: © TERRE DES FEMMESFoto: © TERRE DES FEMMES„In meiner Community sind mehr als 90 Prozent der Frauen an ihren Genitalien beschnitten. In meiner Kindheit waren die Zeremonien und Feiern anlässlich der Beschneidung jedes Mal ein großes Fest. Erst als ich älter wurde, verstand ich, wie schmerzvoll dieser völlig unnötige Eingriff ist und dass die Betroffenen ein Leben lang an den Folgen leiden. Also beschloss ich, mich dagegen einzusetzen“, so Ferawaty Simanjuntak-Soltmann.

Seit Oktober 2018 engagieren sich insgesamt 10 CHANGE Agents und 6 CHANGE Trainers in dem von TERRE DES FEMMES koordinierten EU-Projekt „Let’s CHANGE“. Das Projekt wird zurzeit in drei europäischen Ländern umgesetzt, mit dem Ziel FGM in der EU abzuschaffen. Im Rahmen des Projektes hat TERRE DES FEMMES die zehn CHANGE Agents und sechs Trainers ausgebildet. Während die „CHANGE Agents“ in ihren Communitys in Berlin über diese schädliche Praxis aufklären und sensibilisieren, trainieren die „CHANGE Trainers“ Berufsgruppen bundesweit zu Präventionsmaßnahmen und Umgang mit Betroffenen.

Doch um weibliche Genitalverstümmelung langfristig zu überwinden, braucht es einen nachhaltigen Einsatz der MultiplikatorInnen. Für die Umsetzung des Projektes Let’s CHANGE benötigt TERRE DES FEMMES noch 60.000 Euro. Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Arbeit unserer CHANGE Agents und Trainers und helfen Sie so, bedrohte Mädchen in Deutschland zu schützen!

 

Stand 09/2019

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.