Badirou, Said

Said Badirou
© TERRE DES FEMMES

Mein Name ist Said Badirou, ich bin 31 Jahre alt und wurde in der Elfenbeinküste als Sohn einer nigerianischen Mutter und eines beninischen Vaters geboren. Ich lebe seit sechs Jahren in Berlin und bin im Musikgeschäft (DJing, Rap, Videoproduktion) tätig.

Ich fand das Projekt „Men Standing Up for Gender Equality“ sehr interessant, da ich 2011 während einer Reise im Senegal an einem Projekt zur Gleichstellung der Geschlechter beteiligt war. Die Kampagne war ein Country-Tour-Projekt von Fatou Diatta alias „Schwester Fa“, einer sehr engagierten Frauenrechts-Aktivistin. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir als Männer im Kampf für die weibliche Würde in erster Reihe stehen sollten, weil die patriarchalische Vision unserer Gesellschaft und die Folgen von weiblicher Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation/Cutting - FGM) und Kinder-, Früh- und Zwangsverheiratung (CEFM) so viel Ungerechtigkeit und Ungleichheit für Frauen auslösen.

Dass Frauen sich erheben und für ihre Rechte und ihre Würde kämpfen, ist ein Zeichen für eine veränderte Mentalität. Dass Männer sich neben diese Frauen stellen und an diesem Kampf teilnehmen, ist ein Zeichen für ein neues Bewusstsein, das hoffentlich zu einer freien und harmonischen Gesellschaft führen wird. Ich wünsche der ganzen Welt FRIEDEN, LIEBE und FREIHEIT.