Forderungen von TERRE DES FEMMES zur Bundestagswahl 2017

 

Übergreifende Forderungen:

  1. Ein neuer Aktionsplan zu Gewalt an Frauen
  1. Rechtsanspruch auf Hilfe bei Gewalt
  1. Reform des Opferentschädigungsgesetzes
  1. Regelmäßige Datenerhebung zu geschlechtsspezifischer Gewalt
  1. Ratifizierung der Istanbul-Konvention ohne Vorbehalte
  1. Vollverschleierungsverbot in der Öffentlichkeit
  1. Verbot des „Kinderkopftuchs“

 

Häusliche und sexualisierte Gewalt

  1. Überarbeitung des Gewaltschutzgesetzes
  1. Aussetzung des Umgangsrechts für das gewalttätige Elternteil
  1. Bundesweiter Ausbau der Anonymen Spurensicherung
  1. Aufklärung über sexualisierte Gewalt

 

Weibliche Genitalverstümmelung (FGM)

  1. Bundesweiter Aktionsplans zur Überwindung von weiblicher Genitalverstümmelung
  1. Aufklärung aller neuankommenden und asylsuchenden Frauen und Männer über die Rechtslage zu FGM in Deutschland und der EU und über Hilfsangebote vor Ort

 

Frauenhandel und Prostitution

Zum Themenbereich Frauenhandel

  1. Einrichtung eines Opferschutzfonds für Betroffene von Menschenhandel
  1. Gesichertes Aufenthaltsrecht für Betroffene von Menschenhandel aus Drittstaaten unabhängig von ihrer ZeugInnenaussage

Zum Themenbereich Prostitution

  1. Ein Sexkaufverbot in Deutschland mit begleitenden Ausstiegsprogrammen für Prostituierte
  1. Eine Studie zur Realität von Prostitution in Deutschland

 

Gewalt im Namen der Ehre

  1. Bestrafung aller Eheschließungen unter Zwang
  1. Verbot der religiösen Voraustrauung durch Änderung des Personenstandsgesetzes (PStG)

 

Flucht und Frauenrechte

  1. Die Implementierung und verbindliche Umsetzung eines bundeseinheitlichen Gewaltschutzkonzepts in Flüchtlingsunterkünften
  1. Nachbesserungen beim Asylpaket II sowie verbesserte Standards beim Asylverfahren insbesondere für Betroffene von geschlechtsspezifischer Verfolgung
  1. Überprüfung aller Integrationsangebote nach frauenspezifischen Kriterien

 

Internationale Zusammenarbeit (IZ)

  1. Hinwirkung auf Geschlechtergerechtigkeit in allen bilateralen Verhandlungen der deutschen IZ
  1. Stärkung von Frauenorganisationen durch Erhöhung der finanziellen Mittel zur Förderung von Projekten und Programmen mit den Hauptzielen Geschlechtergerechtigkeit sowie Empowerment von Mädchen und Frauen

 

Logo Transparenzinitiative