Negativ-Preis für sexistische Werbung: Der zornige Kaktus

TERRE DES FEMMES verleiht zum Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ am 25. November 2014 in diesem Jahr zum ersten Mal den „Zornigen Kaktus“ für besonders sexistische Werbung.

Logo des 'Zorniger Kaktus'Werbung! Gedruckt, gepixelt, gesprochen oder gefilmt: Mindestens 5.000 Werbebotschaften begegnen uns täglich; beim Zeitungslesen oder beim Fernsehgucken, beim Surfen im Internet und beim Laufen durch die Stadt. Werbung ist allgegenwärtig und unvermeidbar. Manchmal bringt sie uns zum Lachen, manchmal bringt sie uns zum Kaufen, manchmal gelingt es uns sie zu ignorieren und viel zu häufig macht sie uns zornig!

Es macht uns zornig, dass immer noch Unternehmen, Verbände oder Vereine mit plumpem Sexismus werben, mal trivial, mal ganz offensichtlich. Bei den schlimmsten Fällen schreitet der Werberat ein und in seltenen Fällen zieht das Unternehmen wegen der Proteste die Werbung freiwillig zurück. Dennoch: „Sex Sells“ ist immer noch ein gängiges und viel zu oft praktiziertes Motto der Werbeindustrie. Da zahlreiche Unternehmen bei Kritik bisher ignorant sind, setzen wir mit unserem Preis ein Zeichen: Wir wehren uns!

Für die Verleihung des „Zornigen Kaktus“ qualifizieren sich die Werbetreibenden durch folgende Kriterien:

  • Mädchen und Frauen werden abwertend dargestellt
  • Mädchen und Frauen werden als (allzeit verfügbare) Sex-Objekte inszeniert
  • zwischen Produkt und Model besteht kein nachvollziehbarer Zusammenhang
  • in der Werbung wird Gewalt gegen Frauen oder Mädchen verherrlicht oder heruntergespielt

Unsere Jury wählte aus den eingereichten Vorschlägen vier Favoriten aus, die vom 03.11. bis zum 18.11.2014 zur Abstimmung standen.

 



Unsere Expertinnen-Jury besteht aus:

Dr. Stevie SchmiedelDr. Stevie Meriel Schmiedel 
Geschäftsführerin von Pinkstinks Germany e.V., eine Kampagne gegen Produkte, Werbeinhalte und Marketingstrategien, die Mädchen eine limitierende Rolle zuschreiben. Stevie arbeitete als Lehrbeauftragte für Geschlechterforschung, bevor sie Pinkstinks initiierte. Der Verein hat eine Gesetzesnorm gegen sexistische Werbung entworfen und geht damit ab September 2014 in die Lobbyarbeit an den Bundestag.  
TERRE DES FEMMES unterstützt die Petition von Pinkstinks. Hier können auch Sie unterschreiben!

 

Jasna StrickJasna Lisha Strick 
Die Germanistin und Autorin ist Mit-Initiatorin des #aufschrei, der mit dem Grimme Online Award 2013 ausgezeichnet wurde. Sie ist Mitglied im Bundesvorstand der Jungen Piraten. 

 

 

 

 

Steffi LohausStefanie Lohaus
Ist geboren 1978 in Dinslaken, lebt seit 2010 in Berlin. Bis 2006 Studium der Angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg mit Abschluss Magistra Artium. Journalistin, Publizistin, feministische Aktivistin, seit 2008 Herausgeberin und Redakteurin des feministischen Missy Magazines. Seit Mai 2014 ist sie Mitglied des Frauenrats der Heinrich-Böll-Stiftung.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.