MultiplikatorInnen

Eine Schlüsselfunktion im Kampf gegen FGM haben die MultiplikatorInnen, die bei TERRE DES FEMMES tätig sind. Sie kommen unter anderem aus Indonesien, Gambia und dem Senegal und gehen in
direkten Austausch mit ihren Communities in Berlin, regen intensiv zu Diskussionen an und informieren über die teils tödlichen Folgen von FGM. Ihre Arbeit durch die sogenannten BCAs (Behaviour Change Activities)
wirkt präventiv und kann junge Mädchen und Frauen vor den Praktiken schützen.

Der Gedanke hinter einer Sensibilisierung der Communitys durch die MjultiplikatorInnen ist, dass die diese bereits aktive Mitglieder ihrer Community sind und dementsprechend sowohl der Zugang zu als auch das Vertrauen seitens ihrer Community schon besteht. Vor diesem Hintergrund können die MultiplikatorInnen effektiv in ihrer Community arbeiten und potenzielle kulturelle und linguistische Barrieren überwinden.

Die MultiplikatorInnen begleiten aber auch in akuten Fällen, wirken als KulturvermittlerInnen und sensibilisieren Fachkräfte aus unter anderem dem sozialen, pädagogischen und medizinischen Bereich.

Eine kleine Vorstellungsrunde: