Fortbildung für Fachkräfte zum Thema weibliche Genitalverstümmelung

Das EU-Projekt Let’s CHANGE bietet Schulungen für Fachkräfte zum Thema weibliche Genitalverstümmelung an.

CHANGE Trainers präsentieren beim Fachtag zu Interkultureller Medizin e.V. in Augsburg. Foto: © Katrin JacobCHANGE Trainers präsentieren beim Fachtag zu Interkultureller Medizin e.V. in Augsburg. Foto: © Katrin JacobWeibliche Genitalverstümmelung (FGM) ist eine weit verbreitete Praktik und schwere Menschenrechtsverletzung von der mindestens 200 Millionen Mädchen und Frauen in über 30 Ländern betroffen sind. Auch in Europa sind laut Erhebungen des Europäischen Parlaments von 2009, etwa 500.000 Frauen und Mädchen betroffen und weitere 180.000 von FGM bedroht. In Deutschland wird FGM, trotz des expliziten Verbots seit 2016, migrationsbedingt praktiziert. Laut den jüngsten Schätzungen von TERRES DES FEMMES leben etwa 65.000 betroffene Frauen und Mädchen in Deutschland. Weitere 15.500 Mädchen sind von FGM bedroht. Vielen Menschen in Deutschland sind diese hohen Zahlen jedoch nicht bewusst und nur wenige sind über das Thema aufgeklärt und sensibilisiert. Besonders bei Fachkräften aus relevanten Bereichen, wie dem Gesundheits- und Sozialwesen, mangelt es häufig an Wissen und Fähigkeiten für den korrekten Umgang mit Betroffenen.

Das EU-geförderte Projekt „Let’s CHANGE“ hat sich zur Aufgabe gemacht dies zu ändern. Zeitgleich mit den Partnerorganisationen FSAN (Amsterdam), Equipop (Paris) und Plan International (Hamburg) bildet TERRE DES FEMMES zwischen 2018 und 2020 neben den CHANGE Agents, die als MultiplikatorInnen in Diaspora Communities fungieren, auch CHANGE Trainers aus, die als ehemalige CHANGE Agents schon Erfahrungen und Expertise in der Prävention mitbringen und nun Fachkräfte zum Thema FGM fortbilden sollen.

Seit dem 13.04.2019 sind die CHANGE Trainers von TERRE DES FEMMES fertig ausgebildet und sind nun bereit ihre eigenen Fortbildungen für relevante Fachkräfte aus Gesundheitswesen, Kinderschutz, Bildungseinrichtungen und Flüchtlingsunterkünften durchzuführen. Die Fortbildungen der CHANGE Trainers können über fgm-eu@frauenrechte.de oder fgm@frauenrechte.de gebucht werden. Thematisch und methodisch kann sich flexibel an die Zielgruppe und Anzahl der Teilnehmer angepasst werden.

Neuer Illustrierter Flyer

Illustrierter Flyer FGM 2019Zur selben Zeit wurde von den Organisationen des Let’s CHANGE Projekts ein neuer illustrierter Flyer erstellt, der auch nicht-alphabetisierte Personen über FGM informieren und ihnen Anlaufstellen für Hilfe und Beratung anbieten soll. Den Flyer finden Sie auch in unserem Online Shop.

 

Stand: 05/2019

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.