TERRE DES FEMMES unterstützt Heimkino-Release von BOMBSHELL - Das Ende des Schweigens

Megyn Kelly (Charlize Theron), Gretchen Carlson (Nicole Kidman) und Kayla Pospisil (Margot Robbie) im Aufzug von FOX NEWS. © Wild Bunch GermanyMegyn Kelly (Charlize Theron), Gretchen Carlson (Nicole Kidman) und Kayla Pospisil (Margot Robbie) im Aufzug von FOX NEWS. © Wild Bunch GermanyMit BOMBSHELL – DAS ENDE DES SCHWEIGENS erscheint am 4. Juni 2020 ein Film fürs Heimkino, der den Skandal thematisiert, der den mächtigsten Medienmanager der USA zu Fall brachte – und als ein erster Meilenstein der #MeToo-Bewegung gilt. Angeführt durch drei gegensätzliche Frauen, die das Schweigen brachen und sich für Respekt und Gleichberechtigung einsetzten.

Wie wichtig es ist, für seine Rechte zu kämpfen, zeigen nicht nur Charlize Theron, Nicole Kidman und Margot Robbie – sondern auch TERRE DES FEMMES - Menschenrechte für die Frau e.V., die bereits seit Jahren tagtäglich kämpfen für „eine gerechte Welt, in der Mädchen und Frauen das Recht haben, selbstbestimmt, frei und in Würde zu leben“.

Durch öffentlichkeitswirksame Aktionen, Publikationen, Veranstaltungen, Kampagnen und Lobbyarbeit sensibilisieren sie die Öffentlichkeit und Politik für geschlechtsbedingte Gewalt und Diskriminierung. In diesem Zusammenhang wird TERRE DES FEMMES auch über den Film BOMBSHELL – DAS ENDE DES SCHWEIGENS informieren und hilft dadurch, dass nicht in Vergessenheit gerät, dass „Frauenrechte Menschenrechte“ sind.

BOMBSHELL – DAS ENDE DES SCHWEIGENS ist ab 4. Juni 2020 als DVD, Blu-ray und digital erhältlich.

Über den Film

Bombshell DVD Cover

Megyn Kelly (Charlize Theron) ist das Aushängeschild von Fox News: blond, attraktiv und sexy. Schöne Beine sind bei Senderchef Roger Ailes (John Lithgow) gefragter als investigativer Journalismus. Als ihre gestandene Kollegin Gretchen Carlson (Nicole Kidman) sich weigert, länger die TV-Barbie zu geben, wird ihr gekündigt, woraufhin sie Ailes wegen sexueller Belästigung verklagt. Megyn bleibt zunächst verdächtig neutral und die ehrgeizige Redakteurin Kayla Pospisil (Margot Robbie), die hinter Rogers Bürotür aufgestiegen ist, schweigt. Aber wie lange noch?

„Mir war es wichtig, die persönlichen Geschichten dieser Frauen zu zeigen, die der Auslöser für eine stetig wachsende Bewegung waren“, sagt Charlize Theron. „Dies war eine der ersten Klagen wegen Belästigung am Arbeitsplatz. Es dauerte noch über ein Jahr, bis der Fall Harvey Weinstein bekannt wurde, insofern war der Fall Roger Ailes tatsächlich der Wegbereiter. Und Charles Randolph hat das alles zu einem Film verarbeitet, der wütend macht, ans Eingemachte geht, uns aber auch über die Absurdität des Ganzen lachen lässt. Ich sehe in BOMBSHELL eine sehr menschliche Geschichte, die äußerst komplex und ausgewogen ist.“

2016 musste Roger Ailes abdanken, Gretchen Carlson erhielt Schadensersatz in Millionenhöhe und eine offizielle Entschuldigung von Fox News. „Wir bedauern, dass Gretchen nicht mit dem Respekt und der Würde behandelt wurde, den sie und andere Mitarbeiterinnen verdienen.“