Vorschläge für den Negativ-Preis "Der zornige Kaktus"

 

Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen zu unserem Negativ-Preis "Der Zornige Kaktus". Wir haben seit August weit über 200 Vorschläge für den Preis erhalten. Einige Beispiele stellen wir hier auf den Seiten vor. Bitte senden Sie uns keine Preisvorschläge mehr! Die Jury hat vier Favoriten aus den Einsendungen ausgewählt, die vom 03.11. bis zum 18.11.2014 zur Abstimmung standen.

Vielen Dank.

Hier sehen Sie eine Auswahl der bisherigen Einsendungen für unseren Negativ-Preis "Der zornige Kaktus":

 

Penny Reeperbahn  RadioBOB

Penny
„Die günstigsten Anlaufstellen auf dem Kiez: Cindy, Mandy und Penny.“

Eingereicht von Synje Detlefsen

„Auf dem Nachhauseweg habe ich mich vorhin über die großflächige Penny-Werbung an der S-Bahn Reeperbahn in Hamburg geärgert. Sie enthält zwar kein Bild, aber der Spruch auf der Einkaufstüte setzt Frauen (Sexarbeiterinnen) gleich mit billiger Discounterware.“

Radio BOB - „Ohne Rock geht gar nicht!“

eingereicht von Kristin George

Junge-Alternative Antenne Kaiserslautern

Junge Alternative für Deutschland - "Strompreisexplosion!"

"Es handelt sich um eine Werbung der Partei "Alternative für Deutschland" und möchte sich gegen zu hohe Strompreise aussprechen..."
 

Antenne Kaiserslautern –
„Mehr muss man nicht anhaben...“

SachsenLotto-kl Sinnerbrink

Sachsen Lotto –
„..quicken gehen?“

eingereicht von Jana Kusnezow

„Sie hing in Leipzig vor ein paar Wochen an jeder Ecke.“

Sinnerbrink –
„Habt ihr auch alle genug Holz vor den Hütten?“
Spielbank KieLounge Twintec 

Spielbank KieLounge –
„Ich will auch mal spielen“

eingereicht vom Gleichstellungsbüro
der Fachhochschule Kiel

Twintec –
„Nachrüsten“

"Dieses unmögliche Plakat stand an der Ortsdurchgangsstraße eines Dorfes bei Kehl vor einer Autoreparaturwerkstatt."


Abrams  Junge-Alternative
Abrams Premium Stahl
eingereicht von Peter B.

Junge Alternative für Deutschland -
"Gleichberechtigung statt Gleichmacherei"

DFV Polylike.de

Deutscher Feuerwehr Verband -
"Frauen an den Brand-Herd"

eingereicht von Stephanie L.

"...bin auf die bundesweite Werbekampagne des Deutschen Feuerwehr Verbands gestoßen, deren Ziel es ist „die Geschlechter annähernd gleich stark zu repräsentieren“ - aber eben nur annähernd. (...) Obwohl die Kampagne mit Wortspielen versucht, gegen die bestehenden Rollenbilder anzugehen, werden diese durch die erneute Reproduktion der Klischees doch weiter gefestigt. Es macht mich zornig, dass zur Förderung von Frauen noch immer Stereotypen - und hierbei insbesondere Herabwürdigungen - verwendet werden, die dem Rezipienten letztlich doch wieder im Gedächtnis bleiben, denn das eigentliche Wortspiel ist erst auf den zweiten Blick ersichtlich, zunächst aber liest man schlicht das Vorurteil, das in großen schwarzen Buchstaben auf den Plakaten prangt. (...) Die Reproduktion von Stereotypen und negativ konnotierten Rollenbildern muss endlich aufhören!"

Polylike.de -
"Zier dich nicht so. Du willst es doch auch."

eingereicht von Malaika Bunzenthal

"Die Werbung kommt von www.polylike.de. Noch schlimmer wird das ganze dadurch, dass ich die Werbung unter einem Artikel über Belästigung und Vergewaltigungsdrohungen gefunden habe. (...) Anzeigen wie diese verbreiten gefährliche Vergewaltigungsmythen (Falschvorstellungen zum Thema sexuelle Gewalt), wie z.B. dass es ok wäre einen Menschen zum Sex zu drängen bzw. dass "sie ja meint, wenn sie nein sagt". Diese Vorstellungen sind gefährlich, da sie sowohl Täter validieren, Opfer triggern, die Grenzen von Einvernehmlichkeit/Zwang verwischen und sexuelle Gewalt verharmlosen."

Musikpark Fulda

PETA

Musikpark Fulda - "Einheitsfeierei!"
eingereicht von Katrin Weil

PETA -
"Artgerecht ist nur die Freiheit"

Zeitzer-Gerüstbau

Samiez

Zeitzer Gerüstbau

"...einer Zeitzer Gerüstbaufirma (Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt), die mit ihren Werbeplanen an den Gerüsten, Frauen als allzeit verfügbare Sex-Objekte darstellt."

Samiez Gerüstbau GmbH - "Einfach gut gebaut."
eingereicht von Deborah Gießelmann

"Inhaltlich fällt es mir schwer noch etwas zu der Werbung zu sagen, da ich denke, dass sie ganz augenscheinlich für sich spricht..."
 

VHS-Ostalb

Kobers

VHS-Ostalb
eingereicht von Sabine Renner
"Für mich ist ein Kandidat die VHS-Ostalb, die mit diesem Cover unter anderem Kurse anbietet mit dem Titel "Selbstmarketing für Frauen". Auch auf der Homepage der Volkshochschule erscheint dieses Cover auf der ersten Seite. Besonders erschütternd finde ich, dass es sich hier nicht um einen schmierigen Reifanfabrikanten handelt, sondern um eine Institution des öffentlichen Lebens mit einem Bildungsauftrag, gefördert mit öffentlichen Mitteln."

Kobers - "Heute schon gekickt?"
eingereicht von Anne Lindner

Radiospots

XXXLutz - Radiospot

Videos

McDonald's - "1+1 Werbung"
eingereicht von Susanne Walofsky

Wochenblatt - "Auszeit"
eingereicht von der TDF-Regionalgruppe Regensburg


A-Bekaan  Die-Weisse

Bekaan Albrecht Sanitärtechnik -
"Was fürs Auge..."

eingereicht von A. Lederer

"Der Aufruf kommt wie gerufen. Auf einer Jugendfreizeit auf Borkum habe ich nachfolgende Werbung in den dortigen Gelben Seiten gefunden."
 

Die Weisse -
"Almrauch im Sudwerk"

eingereicht von Anke aus Salzburg

"Brauerei / Restaurant in Salzburg"

Erdbeerhof Gebesee 

 Holschbach

Erdbeerhof Gebesee -
"Ein süßes Früchtchen"

eingereicht von Kathrin Schuchardt

Dieter Holschbach GmbH -
"Wir machen Geile Bodenbeläge"

eingereicht von Nadia El Ouerghemmi

"Als ich es das erste Mal im Vorbeifahren gesehen haben, war ich schockiert. Beim zweiten Mal musste ich aussteigen und es fotografieren."

HM 

 Fleischmarkt-Aschara

H&M

eingereicht von Sonja Müller-Götte

"Fast die komplette Bikini Werbung von H&M diesen Sommer, hat den weiblichen Körper als Sexobjekt inszeniert."

FM Fleischmarkt GmbH Aschara -
"...hmmm ist die aber lecker!"

eingereicht von Kathrin Schuchardt

IGEL-Technology

Jack-Links

IGEL Technology -
"Gleich gebaut, unterschiedlicher Charakter."

"Ein A2-Plakat(!!), das zum Aufklappen einer Computerzeitschrift beilag."

Jack Link's

eingereicht von Elena Simon

"Ich finde diese Werbung herabwürdigend, objektivierend und inakzeptabel. Sicher ist es wichtig, die GeschäftsführerInnen entsprechend zu sensiblisieren, solche Werbeitems nicht mehr aufzustellen. Viel wichtiger finde ich jedoch, dass der Firma Beef Jerkey klar gemacht wird, dass solche Werbemethoden weder witzig noch hinnehmbar sind."

 

Tischlerei-Janssen Risse

Tischlerei Janssen -
"Endlich!!! Die Alte ist weg... die Neue ist da!"

eingereicht von Barbara Folkerts

"...eine Werbung, die hier in Moers für viel Empörung sorgt. Nach mehrmaligen Kontakten mit der Firma und dem Hinweis, dass sich viele Frauen und besonders ältere Frauen durch diese Werbung diskriminiert und verletzt fühlen, habe ich an den Deutschen Werberat geschrieben. Obwohl die Firma vom Werberat öffentlich gerügt wurde, ist die Werbung für "Haustüren" nicht geändert worden; der Firmeninhaber findet sie witzig und hält sie für zeitgemäß."

Reinigung und Trocknung Risse -
"Wir machen Ihr bestes Stück feucht..."

eingereicht von Daniela Franken

"Wir haben als Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Soest diese Firma angeschrieben. Die Antwort spricht für sich. So viel Ignoranz hat doch einen Preis verdient, oder?"

(Die Antwort lautet u.a.: "Zu keiner Zeit beabsichtigen wir hier eine Diskriminierung oder Herabwürdigung von Personen. Es ist eine moderne, vollkommen bekleidete Dame zu sehen (alle sexistischen Körperteile sind bedeckt), die offensichtlich den Fußboden reinigt, dreht man den Flyer um, erkennt man sofort, daß es sich um eine Teppichreinigung handelt, wir sehen darin nichts verwerfliches. Wir haben bewußt darauf geachtet, daß kein Dekoltee, oder frauenfeindliche Körperteile zu sehen sind, da unsere Hauptkundschaft Frauen sind.")
 

Schmoll und Sohn Ferrero-Kinder

Schmoll + Sohn GmbH -
"Ich hab mir das Bad vergrößern lassen!"

eingereicht von Ines Eichmüller

Ferrero -
"Weltmeister - Spielerfrau"

eingereicht von Kerstin Bischoff

TLC Diversio

TLC -
"Das echte Leben braucht kein Drehbuch. Der neue Sender für Frauen."

eingereicht von Ines Eichmüller

"Ich schlage TLC vor, für ihre Großflächenwerbung (in xtausender Zahl so oft wie ich das in München/Süddeutschland gesehen habe) mit einem Mädchen, das in einer unnatürlichen geschlechtsbetonten Körperhaltung posend gezeigt wurde.

So ist nicht das „echte Leben“ und selbst Prinzessin geht anders! Die Darstellung, die mit pinkestem Pink nicht nur Geschlechterklischees überspitzte, um dadurch das dargestellte Kind abzuwerten (Reaktion bei Kindern „Die macht ja einen Quatsch“), wurde auch gezielt an sexuelle Interessen von Erwachsenen gerichtet (Kussmund, sexualisiertes Posen). Das geht so einfach gar nicht im öffentlichen Raum, wo wochenlang Kinder und Erwachsene an den Plakaten dran vorbeilaufen."

Diversio


eingereicht von Ulrike Braun

"Hier mein Vorschlag für den Kaktus:  die Werbung von Diversio Arbeitskleidung - "extremely irresistible workwear". Zu finden auf ihrer Webseite www.diversio-gmbh.de. Und auf Plakaten im Hunsrück! Ätzend!"

 Videos


Radio Arabella - "Hautnah am Hörer"


Almased - "Almased eröffnet die Bikini Saison"
eingereicht von Beate Schmidt
"Sie ärgert mich, wann immer ich sie sehe."


Müller Milch - Müller Joghurt mit der Schlemmer Ecke
eingereicht von Antonia Rabente

"Ich hoffe, dass dieser nicht mehr lange im Fernsehen laufen wird. (...) Von Müller-Milch habe ich bisher keine Antwort bekommen. Mir kommst bei dem Spot echt hoch."


Tequila Pulmoll

Sierra Tequila -
"Dosenöffner"

eingereicht von Tatjana Meyer:

"Diese Werbung suggeriert, dass alkoholisierte Frauen "leichte Beute" sind: Frauen werden als Objekt der sexuellen Befriedigung vermittelt (und auf ihr Geschlechtsteil, die "Dose" reduziert), deren potentiell entgegenstehender Wille durch Alkohol überwunden werden kann. Das ist nicht nur frauenverachtend, sondern verharmlost mittelbar auch sexuelle Gewalt."

Pulmoll -
"Welcher Lutschertyp bist du?" 

eingereicht von Jana Troll

"Ich habe mich neulich tierisch drüber aufgeregt und hab gedacht, dass das sehr gut zu eurem derzeitigen Thema passt. Klar, es geht um Lutschbonbons. Aber nur die Lippen einer Frau mit dem Spruch "welcher Lutschtyp bist du" fand ich total nervig. Es impliziert doch eindeutig eine Form von Oralverkehr, auch wenn der Konzern sich wahrscheinlich damit rausredet, dass man BonBons ja auch lutschen muss. Hätte man meiner Meinung nach auch anders darstellen können."

 

Apoldaer Junge Union

Apoldaer -
"Herzenssache"

"Werbung auf einem Bierdeckel"  

Junge Union -
"Wir gehen tiefer!"

"Besonders stört mich, dass hier Politik und Sex vermischt wird. Frauen werden immer noch als Objekte und schmückendes Beiwerk wahrgenommen und nicht als gleichberechtigte Kolleginnen, die an Politik interessiert sind."

 

Handball Füchse Schwarzwald

Handball Füchse Berlin -
"Hier ist unser Revier"

Ferienland Schwarzwald -
"Große Berge, feuchte Täler und jede Menge Wald"

eingereicht von Carmen Zedler

"Frei nach dem Motto: schlimmer geht immer."

 

Astra Ski-Apres-Party 2013

Astra -
"Irgendwo muss der Text ja stehen"

eingereicht von Xénia Saquet

"Diese Werbung hängt gerade in etwa jeder 3. Haltestelle (zumindest hier in Düsseldorf). Bin relativ genervt davon."

 

Fichtelbergbaude -
"Ski Apres Party"

"Ein Beispiel, das ich selber im Februar 2013 fotografiert habe. Dieser Werbung konnte man kaum entkommen, entlang der Straßen, im Ort..."

Villinger  Planet-Notebook

 Villiger -
"Abwechslung macht Freude"

Planet Notebook 

eingereicht von Hannes Schmele

"Vor kurzer Zeit war ich auf der Suche nach einem neuen Laptop. Bei meiner Recherche nach einem Shop in Berlin stieß ich auf die Seite eines Berliner Geschäftes mit der Internetpräsenz - planetnotebook.com . Beim Besuch der Seite war ich gruselig irritiert, ob ich in die Suchmaske irgendetwas anderes als 'Notebook' und 'Berlin' eingab. Also mindestens drei der genannten Kriterien werden hier traurigerweise erfüllt."

 

Videos

Redcoon - "Soviel Billig gabs noch nie!"

eingereicht von Maleika Bunzenthal

"Am meisten stören mich die Werbungen von Redcoon."


Otelo - "Netzer vs. Netz - Red Light"

eingereicht von Melanie Gorka

"Der neue, widerliche Spot von Otelo mit Günther Netzer."

 

Logo Transparenzinitiative